Aktuelles

 

Auch nach der Sommerpause können aufgrund der hohen Anforderungen des Hygienekonzepts für die Nutzung von Kardinal-Volk-Haus und Marienpark leider noch keine Chorproben stattfinden

 

Hier ein Auszug zur Information:

Für jeder Veranstaltung (Jugendarbeit, Musikprobe, Sitzung ...) ist eine volljährige Person zu benennen, die vor Ort für die Einhaltung des Hygienekonzeptes verantwortlich ist.

Die Mitglieder der anwesenden Gruppen werden zur Einhaltung der erforderlichen Hygiene- und Verhaltensmaßnahmen durch die verantwortliche Person unterwiesen.

Die maximale Gruppengröße ist im KVH auf 30 Personen begrenzt und im Marienpark auf 150 Personen, so dass die Hygieneregeln eingehalten werden können.

Für jede Veranstaltung muss eine Teilnehmerliste mit Kontaktdaten (Name, Anschrift, Telefonnummer) erstellt  und in einem verschlossenen Briefumschlag im Pfarrhaus abgegeben werden. Auf dem Umschlag müssen der Name des Veranstalters und das Datum der Veranstaltung angegeben sein.

Musikproben finden vorzugsweise im Freien statt.

Für die Proben ist eine verbindliche Sitzordnung (Stühle dementsprechend aufstellen oder Stehflächen im Abstand markieren) festzulegen.

Aufgrund des verstärkten Aerosolausstoßes beim Singen sind während der Proben folgende Mindestabstände einzuhalten:

- 3 Metern zu allen Seiten zwischen allen SängerInnen

- 4 Meter zwischen Chorleiter und Chor (2 Meter mit Spuckschutz)

Bei Proben, die ausnahmsweise Innen stattfinden, muss der Raum nach 30 Minuten für 15 Minuten stoßgelüftet werden.

Alle Arbeitsmittel (insbesondere Notenbücher, Partituren, Notenständer) werden personenbezogen verwendet. Nach dem Kontakt von Gemeinschaftseinrichtungen und -gegenständen wird eine Händehygiene nach den Vorgaben der Aushänge durchgeführt.

 

Wir hoffen also weiter auf baldige Lockerungen die uns das gemeinsame Singen wieder ermöglichen.

 

Neue Informationen veröffentlichen wir zeitnah hier auf der homepage.

 

   

**********

 

 

10 gute Argumente fürs Singen im Chor 

 
 
1. Wer singt, macht Musik mit dem einzigen Instrument, das jeder besitzt - mit der eigenen Stimme. Die ist das Urinstrument und der Hang zum Singen kommt noch vor dem Sprechen. Mit dem Singen ist dem Menschen ein Medium gegeben, um seine Emotionen auszudrücken, seinen Geist und Körper wahrzunehmen. Daraus resultiert Selbsterfahrung, sogar heilende Kraft.
 
 2. Wer singt, macht aktiv Musik - das ist der Anfang, Kultur nicht nur zu konsumieren. Wer singt, gestaltet Kultur mit.  
 
3. Wer selbst gestaltet, entdeckt dabei, was sich "besser" oder "schlechter" anfühlt - Singen macht sensibel. Es hilft also, die eigene Erlebnis- und Ausdrucksfähigkeit auszubilden. 
 
 4. Wer beim Singen im Chor Musik selbst gestaltet, ordnet sein eigenes Gefühl und seine eigenen Wünsche ein in die Äußerungen der Gruppe. Man verfolgt ein gemeinsames Ziel - und so entwickelt sich soziales Verhalten, Teamfähigkeit. 
 
 5. Wer im Chor singt, stellt sich selbst in einen gemeinsamen Kulturzusammenhang - das erleichtert es, den eigenen Platz im globalen Konzert der Kulturen und Identitäten zu finden.
 
 6. Wer singend musiziert, stellt bei zunehmender Leistungsfähigkeit fest, dass Leistung zufrieden stimmt. Gutes Singen macht selbstbewusst wie guter Sport.
 
 7. Wer im Chor Leistung bring, schult seinen Verstand - am auswendig gelernten schwierigen Text ebenso wie an den Feinheiten der Partituren.
 
 8. Wer im Chor gut singt, bereitet anderen (den Chor-Mitgliedern, der Chorleiterin, dem Publikum) Freude - und der verdiente Beifall ist ein Lohn, den jeder gern empfängt.
 
 9. Wer in einem aktiven Chor singt, trifft andere aktive Musiker, andere Chöre und Musiker auch aus anderen Ländern. Das schafft Freunde, überwindet Grenzen. 
  
10. Wer singt, zumal und besonders im Chor, hat das Zeug zum Vorbild. Bildung tut Not. Vorbild und Beispiel überzeugen den Nachwuchs am leichtesten. Schießlich ist Musik unser Metier.
 

 
Quelle: Deutscher Chorverband e. V.

 

 

 
Warum also noch länger warten?
 
Sie sind auf das herzlichste willkommen in unserem katholischen Kirchenchor Steinheim St. Johann Baptist.

 
Unser Chor freut sich immer auf neue Sängerinnen und Sänger. Wir proben jeden Montag von 20 Uhr bis 21.30 Uhr im Kardinal-Volk-Haus, Albanusstr. 8 in Hanau-Steinheim. Mitmachen kann jeder, der Freude hat am gemeinsamen Singen und an der Geselligkeit.
 
Und zur Beruhigung: kein neues Chormitglied muss bei uns vorsingen!
 
 
 
Noch Fragen?  
 
 
Antwort geben Ihnen gerne unsere Chorleiterin Natascha Steinwachs und unser Vorsitzender  Sven Bergmann
 
  
 
Nehmen Sie Kontakt auf oder kommen Sie doch einfach zur Chorprobe vorbei. Wir freuen uns auf Sie. Seien Sie sicher, dass Sie freundlich aufgenommen werden. Nutzen Sie die Gelegenheit und Sie werden viel Spaß und Freude beim Singen und in der Gemeinschaft erfahren. Singen macht Spaß und ist gesund!  
 
 
 
 
 
 
 
Sie möchten unseren Chor unterstützen?
 
 
Nichts einfacher als das!
 
Bevor Sie im Internet einkaufen, gehen Sie auf www.schulengel.de. Wählen Sie den Shop bei dem Sie einkaufen möchten und der Rest geht ganz automatisch. Mit nur einem Klick können Sie so eine Spende für unseren (Kinder-)Chor veranlassen.
 
Es geht ohne Registrierung und kostet nichts.
 
Unsere Einrichtung finden Sie unter der PLZ 63456, wir sind gelistet als Steinheimer Goldkehlchen.
 
Herzlichen Dank!